Die anwendungstechnische Beratung in Wort und Schrift gilt als unverbindlicher Hinweis, auch in Bezug auf etwaige Schutzrechte Dritter und befreit den Käufer nicht von der eigenen Prüfung der Produkte auf ihre Eignung für die beabsichtigten Verfahren und Zwecke.

Nassverklebung

Grafische Darstellung von Nassverklebung 1. PVC-Folie auf geraden Untergrund legen. Vorsichtig die Abdeckung abziehen.

2. Die Klebstoffschicht mit entspanntem Wasser befeuchten.

3. Die Folie auf dem Untergrund positionieren.

4. Überschüssiges Wasser vom Zentrum zu den Rändern herausrakeln.

5. Die Folie und die Umgebung abtrocknen.

6. Aufkleber nochmals ausdrücken.


WICHTIG:
Durch die feuchte Verklebung, ist die Endhaftung erst nach 48 Stunden erreicht. Außerdem sollte Tape, nur 20-30 Minuten aufgebracht sein! Ein starkes Rakeln ist notwendig, um das Wasser heraus zu pressen. Einfache Fensterwischer reichen nicht aus. Der Untergrund muss sauber, trocken, glatt und frei von Ölen, Schmieren oder Silikon sein. Autowachs, Politur etc. muss vor der Verklebung, vollständig entfernt sein.

Lackierte Untergründe müssen ausgehärtet sein, da sonst Blasen durch den Austritt von Lösemitteln entstehen können. Die Folie muss prinzipiell blasen- und faltenfrei verklebt werden, damit eine optimale Haftung gewährleistet wird.

Generell wird eine Temperatur von min. 15-20°C für die Unterfläche empfohlen. Wichtig ist das die Folie nicht gezogen wird, da dies zu Verformungen führen kann.

Magnetfolien

1. Vor dem Auflegen des Magnetschildes, muss die Auflagefläche und die Magnetfolie absolut trocken, sauber und staubfrei sein.
2. Magnetschilder müssen flach gelagert werden. Ein Knicken, Falten oder Zusammenrollen kann die Verwendbarkeit erheblich einschränken bzw. vermindern. Sollte dennoch ein Zusammenrollen erforderlich sein, so muss die bedruckte oder gestaltete Vorderseite stets außen liegen.
3. Das vollflächig aufzulegende Magnetschild, muss eben sein und darf z.B. keine "Eselsohren" aufweisen.
4. Magnetschilder nicht um scharfkantige Knickungen, Zierleisten und dgl. herumlegen.
5. Magnetschilder müssen vor jedem Waschgang (manuell oder in einem Automaten) abgenommen werden.
6. Sehr starke Lackschichten oder Spachtelstellen an den Auflageflächen, schränken die Verwendbarkeit unter Umständen erheblich ein. Bitte prüfen Sie in jedem Fall, ob die Magnetfolie für Ihren Anwendungszweck geeignet ist. Gegebenenfalls sollte unsere haftstärkere Magnetfolie eingesetzt werden.
7. Magnetschilder sind auf der Magnetseite schmutzversiegelt. Bei sommerlichen und unterschiedlichen Außentemperaturen sowie bei mehrtägigen Anhaften der Schilder, an der KFZ-Karosserie entsteht unter den Schildern Schwitzwasser. Hierdurch kann unter Umständen, ein Verkleben mit dem Autolack stattfinden, bzw. kann das Wasser als Trennschicht wirken, und die Haftkraft auf durchgehärteten Lacken vermindern. Zur Vermeidung derartiger Gefahren, sind Magnetschilder während der Nacht oder des Nichtgebrauchs, zu entfernen. Tagsüber soll das Magnetschild wenigstens einmal abgenommen und wieder aufgesetzt werden.
8. Das Reinigen der Magnetschilder nur mit Wasser vornehmen. Auf keinen Fall darf die Reinigung, mit Lösungsmitteln oder lösungsmittelhaltiger Flüssigkeit erfolgen. Je nach Temperatur, soll die Reinigung einmal pro Woche, im Hochsommer alle zwei Tage vorgenommen werden. Magnetschilder nie mit spitzen Gegenständen abheben.

Besonderer Hinweis:
Rollenware sollte vor der Bedruckung, 1 bis 2 Tage bei einer Raumtemperatur von ca. 18°C mit Papierzwischenlagen ausgelegt werden. Hiermit wird sichergestellt, dass planes Material zur Verarbeitung kommt.

ACHTUNG!!!
Bei Metallic-Lackierungen und neuer Lackierung, sind die Magnetfolie und die Auflagefläche täglich zu reinigen und trocken zu halten. Wir weisen darauf hin, dass Magnetfolien bei bestimmten Lacken (z.B. Metallic-Lackierungen) Verfärbungen verursachen können! Eine regelmäßige Kontrolle, wird empfohlen.

Orafol Verarbeitungshinweise

Die Firma Orafol bietet verschiedene Verarbeitungshinweise direkt zum Download unter folgenden Links an:

Zum Öffnen der Dateien wird der Adobe Acrobat Reader oder ein vergleichbares Programm benötigt!